Seite wählen

Gendern und Bürokratie – wenn Identitätspolitik Gesetz wird

von | Mai 17, 2021

Wenn wir uns die Boris Palmer Affaire oder transphobe Feministinnen anschauen, könnte man den Eindruck haben, die Revolution fräße bereits ihre Kinder. Andererseits setzt das ein gewisses Maß an Selbstreflektion voraus. Schaut man sich dann den Vorstoß von Frau Baerbock an, Palmer durch ein Parteiausschlussverfahren zu jagen, scheint es genau an dieser Reflektion zu mangeln.

Also sollten wir uns genau anschauen, welcher Scheinpolitik wir in Zukunft den Vorzug geben, und in wie weit wir uns auf das Neusprech einlassen oder einlassen müssen.