Seite wählen

Sexualität, Spiritualität & Elektromobilität – Grünes Meme in Buch und Film – Spiral Dynamics

von | Nov 27, 2021

Das Grüne Meme ist das Erste, dem man bei allem was es tut die lautersten Absichten unterstellen muss. Es geht nicht um Dominanz oder Gottes Strafe, Märkte oder Macht. Grün glaubt sich moralisch im Recht und legitimiert damit auch Penetranz und Grenzüberschreitung. Grün schaut nicht so genau hin, wenn es darum geht die Welt zu retten, und muss an der einen oder anderen Stelle auch mal vor sich selbst beschützt werden.

Meine Kulturvorschläge:

Into the wild
Die Geschichte von Alexander Supertramp, der versucht jenseits menschlicher Gesellschaft sein Glück zu finden. Die Grüne zurück zur Natur Romantik endet tragisch, weil selbst Karten die Spontaneität der Suche und das zufällige Finden untergraben. So verhungert der Held nur wenige Kilometer von einer Rangerstation, weil er der einsamen Natur am Ende schlicht nicht gewachsen war. Der Film ist gut, die Sehnsucht spürbar, aber das Ende ist so unnötig, dass es wütend macht.

Wild Wild Country
Die beeindruckende Doku der Shree Rajneesh Bewegung in Oregon. Hier wird die ganze Neues Paradigma Einstellung des Grünen Memes deutlich. Von der Anfangsphase in der es sich anfühlt, die Gruppe der Auserwählten zu sein, die den nötigen Unterschied machen bis hin zum Totalitarismus, der nicht vor Gift und politischer Manipulation zurückschreckt, um seine Ziele zu erreichen.

Blau ist eine warme Farbe
Eine Liebes- und Coming Out Geschichte. Mädchen, das für sich schon weiß auf welcher Seite sie steht, trifft Mädchen, die das für sich erst noch herausfinden muss. Es entspinnt sich ein Drama aus Liebe und Kampf um Akzeptanz. Auch wenn das Wort Heteronormativ seltsam und genaus so ausgrenzend klingt wie alle Wort die wir für Homosexualität haben, in diesem Film verstehen wir, dass unsere Gesellschaft in Sachen Offenheit und Toleranz noch einige Einladungen aussprechen darf.

Sense 8
Eine Action-Soap der Wachowski-Schwestern, die früher mal die Wachwoski-Brüder waren. Ihr persönliches Identitätsthema zieht sich auch durch die Serie, allerdings nicht so still wie im Film vorher sondern schrill, laut und mit halbautomatischen Waffen. Erzählt wird die Geschichte von einem Cluster von Menschen die über den Raum hinweg Gedanken, Gefühle und spezifische Skills teilen. Sowas ruft natürlich dunkle Mächte auf den Plan, die diese Gabe für sich nutzen wollen. Crash, Boom, Bäng!

Captain Fantastic
Aufgrund einer psychischen Krankheit der Mutter beschließt eine Familie ihre Kinder abseits der Zivilisation in den Rocky Mountains aufzuziehen. Am Tag gibt’s Jagd, Meditation, Liegestütze und Freeclimbing, nachts am Lagerfeuer Platon, Nietzsche und Karl Marx. Die Idylle wird gestört als die Mutter sich in der Psychiatrie umbringt und die kleine Hippie-Bande zum ersten mal in die Welt muss, um den Leichnam zurück zu erobern.

Mars Attacks
Endlich kommen die Marsianer! Sie bringen den Weltfrieden, das neue Paradigma und wahrscheinlich höheres Bewusstsein. Während das (blaue) Militär ob der freundlichen Begrüßung durchdreht, glauben Wissenschaft und Hippies an das Märchen von “wir kommen in Frieden”. Friedenstaube wird besonders zart, wenn sie von einem Laserstrahl geröstet wird. Aber keine Angst, Country-Musik wird die Welt letztendlich retten, wenn auch anders als erwartet.

Enthüllungen zu Mitternacht
Wir müssen unsere Fernsehgewohnheiten wahrscheinlich ein bisschen anpassen, wenn Hippo-Hack auf dem Weg zur Wurst sich über Tod, Sterben und den Sinn des Lebens unterhält. Eine schrille bewusstseinserweiternde Serie die auf den Weisheiten u.A. von Ram Dass, Timothy Leary und Allen Watts beruhen. THC-haltige Produkte dazu gereicht, verspricht ein intensiveres Schau-Erlebnis.

The Uncertainty Has Settled
Der Filmemacher Marijin Poels reist um die Welt, interviewt Menschen und zeigt spannende Phänomene im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Dabei sehen wir oft Grüne (Klima-)Politik, wie sie sehr viel Vorzeigbares schafft, Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit dabei aber völlig aus dem Auge verliert. Wissen wir woher das Getreide für unser Brot herkommt? Aus Südamerika. Warum nicht aus Deutschland? Weil hier Mais für Biogasanlagen wächst.

Identitti
Diesmal ist es ein Buch. Wir müssen uns mit der Beschaffenheit von Identität an sich beschäftigen. Wer oder was darüber bestimmt, als wer oder was wir uns verstehen. Das viel von dem was wir für wahr halten Konstruktion ist. Mithu Sanyal denkt in ihrem Werk den für das Grüne Meme typischen Dekonstruktivismus konsequent zu Ende. Hier entscheiden wir, wer wir sind. Unser Vertrauen in uns selbst bestimmt, wie gekränkt oder betroffen wir uns fühlen wollen. Der Empfänger entscheidet über den Impact des Empfangenen, nicht der Sender. Damit ist das Drama beendet.

Habt Spaß!

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner