Seite wählen

Spiral Dynamics – Meine Leute sind nicht mehr meine Leute: Das Nicht-Drama des gelben Memes

von | Aug 30, 2021

Spiral Dynamics ist keine abgefahrene Theorie. Kein “wenn wir es soundso machen, kommt dies und jenes raus”. Spiral Dynamics ist eine Beschreibung von etwas, das sowieso passiert. Evolution findet statt. Kulturen entwickeln sich und kollabieren irgendwann wieder. Reiche, Staaten, Unternehmen erblühen und vergehen. Leben entwickelt sich vom Einzeller bis hin zum Säugetier mit komplexen Gehirnen. Komplexität nimmt zu im Laufe der Evolution. Dass ist das was wir gerade erleben.

Wir wollen einfache Antworten, und wir müssen aushalten, dass es keine einfachen Antworten gibt. Mit Schwarz/Weiss ist es nicht mehr getan, auch nicht mit Rechts/Links. Solange wir nicht ertragen können, dass es keine richtige Antwort gibt (oder mehrere), verteidigen wir die Antwort die wir haben. Auch, weil sie uns aus unserer Perspektive wahrscheinlich als die einzige richtige Antwort erscheint.

Spiral Dynamics beschreibt genau diese Lage. Dass es auf die gleiche Fragestellung mindestens sechs unterschiedliche Antworten gibt, aus sechs Perspektiven die nicht in der Lage sind, die jeweils andere Perspektive einzunehmen. Wir befinden uns in Babylon, alle reden, aber keiner versteht.

Das evolutionär Aufregende ist jetzt, dass wir uns gerade genau aus diesem Babylon-System heraus bewegen. Etwas zieht uns in der Aufwärtsspirale (die einfach stattfindet) eine Ebene nach oben. All die Widersprüche, der ganze Lärm ist die Apokalypse unserer alten kulturell-gesellschaftlichen Werteauffassungen.
Je stärker der Aktionismus, je verkrampfter wir festhalten, umso schmerzhafter wird es. So paradox es klingen mag: sich aus diesem Tumult rauszuhalten und auf Empfang zu gehen, könnte die beste Maßnahme sein unserer verrückten Welt zu begegnen.

Mich persönlich treibt aber die Frage um; was können wir tun, um das ganze zu beschleunigen. Können wir ziehen oder schieben? Um dieser Frage nachzugehen, habe ich mir Anna Winter in meine Besenküche eingeladen. Anna ist Theaterpädagogin und Spiral Dynamics Beraterin. Sie erlebt in ihrer Arbeit dieses stuck sein unserer Kultur täglich im Kleinen, in Schulen und anderen Pädagogischen Einrichtungen die sie berät.

Gemeinsam nähern wir uns ein Stück der neuen Qualität unserer Zeit. Weniger tun, weniger Welt retten. Die eigenen Füsse auf den Boden bekommen. Niemanden mehr überzeugen oder mitnehmen wollen. Und Genuß im Nicht-wissen finden.

Dazu gibts Rote Bete Quiche im Mürbeteig. Köstlich.