Seite wählen

Spiral Dynamics – Kinofilme in Meme Blau – Ist das System relevant?

von | Okt 6, 2021

Neulich habe ich noch eine Lanze für die konformistische Ebene gebrochen. Weil sie uns hilft Verabredungen einzuhalten, weil sie uns Struktur, Teamgeist und Disziplin schenkt. Weil sie in der Lage ist Zivilisationen aufzubauen und lange sicher zu halten. Diese Ebene neigt jedoch auf der anderen Seite zu einer Rigidität, die um des reibungslosen Ablaufs und der Perfektionierung des Systems willen das Individuum erstickt und unterdrückt. Es sieht den Menschen nur im Plural und als zu verwaltende Masse.

Freund oder Feind, Schwarz oder Weiß, wer nicht für mich ist ist gegen mich, so sieht die Welt in diesem Cluster aus. Kontrolle, unsinnige Regularien und Zensur sind Zeichen von Pathologie, wenn diese Ebene auf die dunkle Seite der Macht wechselt. Für wen ist so ein System dann noch relevant, wenn es nur noch um die Erhaltung des Systems an sich geht?

Ich habe 6 Kinofilme zusammengetragen und besprochen, in denen Aufstieg, Blüte und Fall der konformistischen Ebene (Spiral Dynamics Meme Blau) sehr schön deutlich werden.

    • Noah. Gott trägt dem biblischen Noah auf eine Arche zu bauen, auf der nur er, seine Familie und ein Paar jeder Tierart Platz haben sollen. Noahs Gegenspieler ist Tubal Kain, der Archetyp des Rot-Meme Königs, der mit seinen Horden die Arche stürmen will und auch Noahs Sohn (noch nicht in Blau gefestigt) versucht zu verderben.
      Noah ist sich sicher, dass sein Auftrag ist, das Ende der Menschheit einzuleiten, und dass seine Familie die letzten Menschen auf Erden sind. Wir werden Zeugen, wie stark und buchstäblich “Meme Blau” an Gottes Wort hängt und dass die Gaben die uns in Blau über die Sünde erheben in uns selbst gefunden werden müssen.
    • Die Truman Show. Eigentlich die filmische Uridee der Frage, ob wir ein Wahrheit in einer Matrix leben. Truman wird in einer Filmkulisse geboren und wächst vor Millionen Publikum auf. Die Kleinstadt die für ihn aufgebaut wurde ist ein Traum in Blau. Eine heile Welt für Puritaner. Der Hauptheld ist der Prototyp des vorhersagbaren Bürgers. Die Metaebene des Films ist Orange. Alle Güter aus der Reality Show sind zu erwerben, Truman ist der Ankerman für eine 24/7 Product Placement-Orgie. Nur der Tod des Helden kann dies beenden.
    • Der Vorleser. Die zentrale Frage des Filmes: wie schuldig können wir sein, wenn wir der Befehlskette folgen? Die konformistische Werteebene hat eben diese Hackordnungen geschaffen, um das Individuum von Verantwortung zu befreien. Wo Verordnungen das Leben bestimmen, gibt es niemanden mehr, der zur Rechenschaft gezogen werden kann. Menschliche Entscheidungen werden bewusst ausgeklammert, nur so kann das System reibungslos funktionieren.
    • Brazil. Das System macht keine Fehler. Sollten doch Fehler auftreten, gibt es das Informationsministerium. Sein Auftrag: Vertuschung und Desinformation. Eine Bürokratiedystopie, in der der Held eine Informationwiedergutmachungszahlung aushändigen soll, und dabei dem echten Leben, Terror und der Liebe begegnet. Klingt nach Happy End, gibts aber nicht.
    • Starship Troopers. Verhoevens falsch verstandenes Militarismus Spektakel. In einer Welt der Zukunft bekämpft die Weltengemeinschaft Käfer-Aliens im gesamten Universum. Es herrscht ein Patriotismus Ethos der in seiner Überzeichnung für permanente Heiterkeit sorgt. Wer Faschismus gerne ironisiert zu sich nimmt, schaue diesen Film. Wer sich dafür interessiert wie es klingt, wenn das jemand wirklich ernst meint, dem sein Robert A. Heinleins gleichnamiger Roman empfohlen.
    • Zeiten des Aufruhrs. In den USA der 1950er Jahre wagt ein junges Paar den Ausbruch aus dem System. Ein Film, den ich in dieser Reihe ans Ende gepackt habe, weil er den Aufbruch in einer neue Werteebene, ins Postkonventionelle zeigt. Irgendwann, nach Generationen für die es normal war das Leben erst nach der Pensionierung zu genießen, und vorher nicht weiter nachzufragen wird der Wunsch nach Selbstverwirklichung so stark, dass er die ganze Welt verändert.

Gute Unterhaltung!